Sport

Handball-WM 2019 im TV: So sehen Sie Deutschland – Serbien live

0

Bei der Handball-WM 2019 will Deutschland das Wintermärchen von vor zwölf Jahren wiederholen und sich den vierten Titel sichern. Die DHB-Auswahl trifft heute auf Serbien. Wo Sie das Spiel live im TV oder Stream sehen können, erfahren Sie hier.

Nächster Jubel oder kleiner Dämpfer? Gegen Serbien will Deutschland am heutigen Donnerstag Sieg Nummer drei einfahren und so seine gute Ausgangslage für die Hauptrunde der Handball-WM 2019 fix machen. Das Spiel ist ab 18 Uhr live im Free-TV zu sehen.

Können die deutschen Handballer das Wintermärchen von 2007 wiederholen? Damals kürte sich die DHB-Auswahl im eigenen Land zum dritten Mal zum Weltmeister – und versetzte gefühlt die ganze Nation ins Handball-Fieber. Bei der vom 10. bis 27. Januar stattfindenden Handball-WM 2019, die dieses Mal in Deutschland und Dänemark ausgetragen wird, hat das Team um Kapitän Uwe Gensheimer nun die Chance auf Titel Nummer vier. Dafür gilt es jedoch zunächst die eigene von insgesamt vier Vorrundengruppen zu überstehen. Eine Auflistung aller deutschen Partien samt Anwurfzeiten sowie dem jeweils übertragenden Sender finden Sie weiter unten im Text.

Heutiger Deutschland-Gegner: Serbien

Nachdem sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft bereits fix für die Hauptrunde der WM qualifiziert hat, steht am heutigen Donnerstag (Anwurf 18 Uhr) das fünfte und letzte Vorrundenspiel auf dem Programm. Gegner wird dann Serbien sein. Das Ziel der DHB-Auswahl ist klar: Ein weiterer Sieg soll her – auch um noch mehr Schwung für die kommenden Aufgaben mitzunehmen. Auf Rückraumspieler und Abwehr-Ass Steffen Weinhold muss Trainer Christian Prokop jedoch verzichten. Der 32-Jährige steht dem Team wegen einer Zerrung im Adduktorenbereich nicht zur Verfügung. Auf eine Nachnomminierung von Europameister Kai Häfner, der am Mittwoch zur Mannschaft gestoßen war, verzichtete der DHB zunächst, sodass Prokop für die Partie gegen Serbien nur 15 statt wie üblich 16 Spieler zur Verfügung stehen.

Die Ausgangslage für die Hauptrunde je nach Spielausgang

Im Falle eines Siegs würde Deutschland mit 3:1 Punkten und einem elf Treffer besseren Torverhältnis als Weltmeister Frankreich in die Hauptrunde starten – sofern Frankreich gegen Russland und Brasilien gegen Korea gewinnt. Ganz anders sieht es indes bei den folgenden zwei Szenarien aus:

Szenario 1: Verliert Brasilien gegen Korea, Deutschland gegen Serbien und Russland gegen Frankreich wäre das Worst-Case-Szenario aus deutscher Sicht perfekt. Denn dann würde neben Frankreich und Deutschland noch Serbien den Sprung in die Hauptrunde schaffen. Das würde bedeuten, dass Deutschland mit 1:3 Punkten in die nächste Turnierphase nach Köln umzieht.

Szenario 2: Auch eine Niederlage Brasiliens gegen Korea könnte negative Folgen für die DHB-Auswahl haben. Denn dann könnte den Russen gegen Frankreich am Abend bereits ein Remis genügen, um in die Hauptrunde einzuziehen. Das würde bedeuten, dass die deutsche Mannschaft unabhängig von ihrem Ergebnis gegen Serbien mit 2:2 Punkten in die Hauptrunde geht.

So können Sie das WM-Turnier live verfolgen

Nach mehrjähriger Pause überträgt das öffentlich-rechtliche Fernsehen wieder viele Spiele live. So zeigen ARD und ZDF, die sich Kosten und Sendetage teilen, sowohl sämtliche Deutschland-Spiele als auch die wichtigsten Partien anderer Nationen live im TV und Stream. Fans, die noch mehr Handball sehen wollen, werden auch glücklich: So zeigt der Internetanbieter “sportdeutschland.tv” alle 96 Turnierspiele live (Begegnungen mit deutscher Beteiligung nur gegen Gebühr). Zudem überträgt Eurosport bis zu 15 Partien, allerdings kein Deutschland-Spiel.

Handball-WM 2019 im TV: die Deutschland-Spiele im Überblick (Vorrunde)

1. Spieltag: Donnerstag, 10. Januar

Korea – Deutschland (Ergebnis: 19:30)

2. Spieltag: Samstag, 12. Januar

Deutschland – Brasilien (Ergebnis: 34:21)

3. Spieltag: Montag, 14. Januar

Russland – Deutschland (Ergebnis: 22:22)

4. Spieltag: Dienstag, 15. Januar

Deutschland – Frankreich (Ergebnis: 25:25)

5. Spieltag: Donnerstag, 17. Januar

Deutschland – Serbien (18 Uhr / ARD)

Der Spielmodus der Handball-WM 2019

Die drei besten Nationen jeder Vorrundengruppe ziehen in die Hauptrunde (ab 19. Januar) ein und nehmen ihre Punkte und das Torverhältnis aus den Spielen gegen die zwei ebenfalls qualifizierten Teams mit. Wurde das WM-Turnier vor zwei Jahren noch mit K.o.-Spielen fortgeführt, geht es diesmal mit zwei Hauptrundengruppen à sechs Mannschaften weiter, von denen jeweils die beiden besten Teams ins Halbfinale einziehen. Die Sieger spielen dann am 27. Januar um WM-Gold. 

Die Top-3 der Vorrundengruppen A (mit Deutschland) und B reisen für die Hauptrunde nach Köln. Die Partien der zweiten Hauptrundengruppe sowie die Platzierungsspiele bis Rang sieben werden im dänischen Herning ausgetragen. Die beiden Halbfinals finden in Hamburg statt, das Finale wiederum in Herning.

Wer sind die Favoriten auf den Titel?

Obwohl Titelverteidiger Frankreich in der Vorrunde ohne Superstar Nikola Karabatic auskommen musste, gilt die Grande Nation erneut als heißester Anwärter auf WM-Gold. Daneben werden auch Europameister Spanien sowie Schweden, Norwegen, Dänemark und Kroatien gute Chancen eingeräumt. Deutschland zählt aufgrund der letzten schwachen Auftritte nicht unbedingt zum Kreis der Titelfavoriten. Allerdings könnte der Heimvorteil das Team beflügeln und so vielleicht zu einem Turnier entscheidenden Faktor werden. 

Fleischverzicht spart Wasser

Previous article

“Football Leaks”: Mutmaßlicher Hacker in Ungarn festgenommen

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Sport