Sport

Cristiano Ronaldo: Bewährungsstrafe für Juve-Star? Das erwartet ihn im Steuerhinterziehung-Prozess

0

Cristiano Ronaldo vor dem Gerichtsgebäude in der spanischen Hauptstadt Madrid. Dort muss er sich wegen Steuerhinterziehung verantworten. Es wird erwartet, dass sich der Fußballstar von Juventus Turin schuldig bekennt.

Video erneut abspielen

Nächstes Video in 5 Sekunden:

Vergewaltigungsvorwurf
Wegen Spuren auf Kleid: US-Ermittler wollen DNA-Probe von Cristiano Ronaldo

Hand in Hand mit seiner Freundin Georgina Rodriquez betrat Fußballstar Cristiano Ronaldo am Dienstagvormittag das Gerichtsgebäude in der spanischen Hauptstadt Madrid. Dort muss er sich wegen Steuerhinterziehung verantworten. Es geht um den Vorwurf, dass der Fußballprofi, der derzeit bei Juventus Turin unter Vertrag steht, Einnahmen aus Bildrechten an den Steuerbehörden vorbeigeschleust haben soll. Nach Medienberichten geht es dabei um Einnahmen von mindestens 150 Millionen Euro. Es wurde erwartet, dass sich Ronaldo vor Gericht schuldig bekennen wird. Der 33-Jährige hatte sich im vergangenen Jahr mit den Behörden auf einen Deal verständigt. Demnach erklärt er sich der Steuerhinterziehung für schuldig. Im Gegenzug muss er 18,8 Millionen Euro zahlen und akzeptiert eine Bewährungsstrafe. In Spanien ist es üblich, dass Gefängnisstrafen unter zwei Jahren bei nicht Vorbestraften zur Bewährung ausgesetzt werden. Auch Ronaldos früherer Mannschaftskamerad Xabi Alonso muss sich in Madrid wegen Steuerhinterziehung verantworten. Er soll ebenfalls Einnahmen aus dem Verkauf von Bildrechten nicht ordnungsgemäß versteuert haben. Alonso, der auch für Bayern München gespielt hat, hatte eine außergerichtliche Einigung abgelehnt und auf nicht schuldig plädiert. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu fünf Jahre Haft.

Weitere Videos aus dem Ressort

Ronaldo: Fußballstar wegen Steuerhinterziehung verurteilt

Previous article

Andreas Wolff kritisiert ZDF live im TV: “Das geht so auf den Sack”

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Sport