Sport

Copa Libertadores: Fußballfans randalieren nach Absage von Finale in Buenos Aires

0

Laut Organisatoren war der Bus mit dem Boca-Team auf dem Weg zum Stadion angegriffen worden. Daher wurde das Match zwischen den Top-Clubs Boca Juniors und River Plate bei den Copa Libertadores verschoben. Viele Fußballfans waren wütend und randalierten in den Straßen von Buenos Aires.

Video erneut abspielen

Nächstes Video in 5 Sekunden:

Nations League
2:2: DFB-Team muss späten Ausgleich der Niederländer hinnehmen

Hässliches Ende eines geplanten Fußballfestes. Statt der erhofften Tore beim Libertarores-Finale in Buenos Aires hagelt es Steine. Schlachtenbummler liefern sich in der argentinischen Hauptstadt Jagdszenen mit der Polizei. Sie sind wütend, weil das Rückspiel zwischen den Boca Juniors und dem Club River Plate abgesagt und auf einen späteren Termin verschoben wurde. Dabei war Gewalt radikaler Fans offenbar der Grund für die Absage. Laut Organisatoren war der Bus mit dem Boca-Team auf dem Weg zum Stadion angegriffen worden. Mehrere Spieler seien dabei verletzt worden, darunter auch der Mannschaftskapitän Pablo Perez. “Ich habe ein gereiztes Auge und eine Verletzung im Augenbereich, das könnte von den Glassplittern kommen.” Einige Medien berichteten, die River Fans hätten den Bus angegriffen. Andere hingegen meldeten, die Polizei habe die Fans mit Tränengas beschossen, als diese den Bus bewarfen. Das Reizgas sei dann auch ins Innere des Busses geströmt. Friedliche Fußballfans äußerten sich entsetzt über die Gewalt. “Es ist so beschämend. Das Traurige ist, dass die meisten Leute hier das Spiel ganz friedlich verfolgen wollten, mit ihren Familien und Kindern. Und dann das, wegen 300 Asozialen. Es sind immer dieselben und der Fußball hat mal wieder gelitten.” “Das sollten hier schöne Bilder werden, von feiernden Leuten. Ich bin stinksauer. Ich hatte immer gehofft, dass die Dinge sich ändern, aber es ändert sich gar nichts.” Das Finale soll nun am Sonntagnachmittag Ortszeit stattfinden. Der Copa Libertadores ist das südamerikanische Gegenstück zur europäischen Champions League. Es ist das erste Mal, dass die beiden größten argentinischen Fußballmannschaften im Finale aufeinandertreffen. Gewalt bei einer Begegnung der Clubs ist hingegen keine Premiere. Vor drei Jahren hatten Boca Fans bei einer Zwischenrunde der Libertadores Spieler von River Plate mit Pfefferspray angegriffen.

Weitere Videos aus dem Ressort

Darum ist Ronaldos roter Fleck auf der Wange so pikant

Previous article

Copa Libertadores: River Plate – Boca Juniors nach Ausschreitungen verlegt

Next article

You may also like

Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

More in Sport